Ich bin jetzt ein großes Schulmädchen

Irgendwann kam der Punkt an dem wir überlegen mussten, auf welche Schule Pia gehen sollte. Von Anfang haben wir gesagt das wir versuchen wollen das sie auf eine normale Schule kommt, geholfen dabei hat uns letztendlich das Gesetz zur Inklusion.Nach einigen Gesprächen mit der Schulleitung, einer Lehrkraft der Greta Schoon Schule und das ausfüllen einiger Zettel stand es nun fest, sie sollte auf eine normale Schule gehen. Das Gute ist, das uns für Ihre gesamte Schulzeit eine Integrationshilfe bewilligt wurde. Uns ist klar das Pia irgendwann an dem Punkt kommen wird, wo sie mit den anderen Kindern nicht mithalten kann aber wir denken das sie sich viel abgucken wird. 


Samstag war es endlich soweit, der Tag der Einschulung. Traditionell gehört zu einer Einschulung auch der Besuch des Gottesdienstes dazu, nur wer Pia kennt weiß, das sie Probleme mit den Kirchenglocken hat. Wir sind also erst dazu gestoßen als alle bereits in der Turnhalle waren und nach dem offiziellem Teil in der Turnhalle, ging es zur ersten Unterrichtsstunde. Als diese beendet war sagte Pia ununterbrochen "Ich bin ein großes Schulmädchen".

 

tl_files/pialuise/blog/100813/100813-1.jpg

tl_files/pialuise/blog/100813/100813-2.jpg

Zurück